Oberstufentheater - Jugend ohne Gott

Das Oberstufentheater spielt dieses Jahr

JUGEND OHNE GOTT frei nach Ödön von Horváth

Regie: Cordelia Kuchendorf und Bettina Bergen

„Jugend ohne Gott“ von Ödön von Horváth erzählt im Original die Geschichte eines Geschichtslehrers im Dritten Reich, der gezwungen wird, seinen Schülern das Vorgeschriebene beizubringen. Dieser Lehrer zweifelt an der Welt, an der Jugend, ihr sei die Wahrheit abhanden gekommen, so glaubt er. Ohne eigenständiges Denken werde sie zu Mitläufern erzogen, sie übernehme für ihr Weltbild lediglich propagandistische Formulierungen aus dem Radio. Emotionslos und kalt erlebe sie, was um sie herum geschehe.

Horváths Geschichte verstaubt und lange her?

Die Bearbeitung unserer Oberstufentheater-AG bedient sich bruchstückhaft des Originals von Horváth und versucht sich in einer modernen Fassung: Die Schüler erleben sich hier in einer kommerzialisierten Ellenbogengesellschaft, die in wohlhabende Leistungsträger und am Existenzminimum lebende Leistungsempfänger gespalten ist. Das Kriterium, das zählt, ist höchste Leistung in allen Lebensbereichen. Wer diese nicht bringt, fliegt raus – raus aus dem Leben.

Als eine Schulklasse in ein Assessment Camp fährt, um sich für einen Platz an der renommierten Rowald-Universität zu qualifizieren, lehnt sich der Einzelgänger Zach im Laufe des Wettkampfes um Bestnoten und Ranglisten gegen die Werte des Camps auf. Gleichzeitig soll er aber den Psychologen Loreen und David zeigen, dass er der Richtige für die begehrte Hochschule ist – eine schwierige Sache, denn es gibt starke Konkurrenten und es gibt Ewa. Zach ist aufgewühlt, denn Nadesh fragt zu viel, Titus, sein ärgster Konkurrent, arbeitet gegen ihn und Ewa ist so ganz anders als die Mitschüler im Camp. Diese leiden unter dem hohen Leistungsdruck, verlieren ihre Moral und befinden sich in einem Spannungsfeld zwischen Individualität und Anpassung.

So zeigt unser Stück eine Jugend in einer Gesellschaft, die möglicherweise mehr mit unserer heutigen zu tun hat, als uns lieb ist.

Aufführungen am

Donnerstag, 21.2.2019

Freitag, 22.2.2019

Samstag, 23.2.2019

jeweils 19.30 Uhr im großen Saal

Eintritt 5 €/ ermäßigt 3 €

Karten an der Abendkasse oder im Vorverkauf

Ab 11.2.2018 in den Pausen (9.20 Uhr bis 9.50 Uhr/ 11.20 bis 11.50 Uhr)

 

Diese Informationen finden Sie auch hier zum Download.

Hier ein Vorbericht mit Foto bei Wedel.de 

Zurück

Aktuelles

Futuristische Stadt

Ein Projekt mit den Klassen 7a, 8f und 9a


Wie wird sich eine Großstadt entwickeln? - Diese Frage beschäftigt die Menschen bereits seit über 100 Jahren. Werden...

Weiterlesen

Umsiedlung, Flucht, Vertreibung und Genozid seit seit 1914

Migration und Flucht war immer. Die Fluchtthematik ist Teil unserer Gegenwart, dies wird sich wohl kaum ändern. Wir freuen uns, dass wir wieder Prof. Hanisch gewinnen konnten,...

Weiterlesen

Präventionsschwerpunkt Medienkompetenz

Die Welt vernetzt sich und unsere Kinder stecken mittendrin - aus diesem Grund haben wir uns dafür entschieden, gleich zu Beginn des Schuljahres ein neues Präventionsangebot...

Weiterlesen

"Das Beste am Schultheater ..."

Einmal ist keinmal...

dachte sich offenbar die Jury des "Bundesverbandes Theater in Schulen".

Die Projektgruppe der DS-Kurse aus dem vorangegangenen Q1-Jahrgang...

Weiterlesen

Neues aus dem Kunstunterricht

Abgestempelt: Hochdruck als Stempel

Anhand des  Bildmotivs des Vogels haben die Schülerinnen und Schüler der 5c zuerst Stempel einzelner...

Weiterlesen

Sportfest des JRG

Am 28. September 2017 fand nach langer Pause ein Sportfest im Elbestadion statt. Alle Schülerinnen und Schüler der 5. bis 9. Klassen nahmen an den Wettkämpfen teil, die...

Weiterlesen

Die Reformation in Lübeck

Anlässlich des 500-jährigen Jubiläums von Martin Luthers Thesen präsentieren wir am Donnerstag, dem 9. November 2017, einen Vortrag von Herrn Prof. Dr. Heinrich Dormeier zu...

Weiterlesen

Elternmitteilung Sommer 2017

Hier finden Sie die Elternmitteilung, die vor den Sommerferien verteilt wurde. Viel Spaß beim Stöbern.

Weiterlesen

Wie unser Unterstufenhof zu einer bunten Erlebniswelt wurde

Anforderungen, die an die Gestaltung eines gelungenen Schulhofes zu stellen sind, lassen sich leicht aus der Praxis ableiten. Schülerinnen und Schüler sollen während der...

Weiterlesen

ADHS - Krankheit oder Erziehungsproblem?

Aufmerksamkeits-Defizit-Hyperaktivitäts-Syndrom besser bekannt als ADHS

ADHS gehört in der Zwischenzeit zu den häufigsten...

Weiterlesen

Juniorwahl September 2017

Deutschland hat gewählt - und so auch das Johann-Rist-Gymnasium. Nachdem im Mai bei den Landtagswahlen bereits eine Art Generalprobe mit der Oberstufe durchgeführt wurde,...

Weiterlesen

Einschulung der Sextaner und Sextanerinnen

"We're all in this together"

Mit dieser Liedzeile begrüßte der Unterstufenchor die neuen Sextaner und Sextanerinnen des Johann-Rist-Gymnasiums am 05.09.2017.

...

Weiterlesen